Die Moonlighters Big Band swingen sich in die Herzen des Publikums.

Hier wird Jazz gelebt

12.04.2013 17:43 aus unserer Berlin Redaktion

 

Ein vielfältiger Klangkosmos

 

Wer dieses Jahr etwas ganz Besonderes bezüglich Musik erleben möchte, der sollte sich dieses Ereignis nicht entgehen lassen: Die Moonlighters Big Band reist extra aus Nottingham an um die Hauptstadt mit ihrem unvergleichlichen Stil für sich einzunehmen. In ihrem Gepäck hat die Gruppe verschiedene bekannte Lieder in einem neuen und mitreißenden Jazzgewand. Dabei kommt natürlich kein Aspekt dieser wunderbaren Musikrichtung zu kurz. Saxofone, Trompeten, Posaunen, Gitarren, ein Keyboard und einige unterschiedliche Percussions erschaffen einen unverwechselbaren Klang (Stummfilmfestival, 03.2013), der das Publikum mit seinem Rhythmus zum Tanzen und Bewegen einlädt. Dieser umfangreiche Satz von Instrumenten zeigt die Vielseitigkeit der Band, welche jedes dieser Mittel genau einzusetzen weiß und jegliche Form von Klang genauestens versteht und fein neu gestaltet, um einen Ohrenschmaus herzurichten, der einem Essen in einem Gourmetrestaurant gleichkommt.

 

Eine Gruppe ohnegleichen

 

Die Moonlighters Big Band besteht aus einigen äußerst begabten Jazzmusikern an den verschiedenen Instrumenten. Bei ihren Auftritten begeistern Sie nicht nur durch musikalisches Gefühl (Johannespassion, 03.2013), sondern auch mit ihrem großen Repertoire an Liedern und Chansons unterschiedlichster Herkunft. Dazu gehören genauso eigens für die Gruppe geschriebene Lieder von Duke Ellington oder Count Basie, wie neue Umsetzungen verschiedener zeitgenössischer Lieder der Populärmusik im Stil des Jazz. Immer wieder werden Sänger eingesetzt um das Klangerlebnis zu vertiefen und erweitern und eine neue Dimension der Kreativität zu erreichen (Ein Openair der Kunst, 06.2010). Bei all ihren unterschiedlichen Projekten behält die Big Band aber doch ihren unverwechselbaren Charme bei, der die Zuschauer immer wieder mitreißt. Spielfreude und Energie sind bei jedem Konzert zu spüren und lassen das Publikum nach kürzester Zeit in einen Rausch musikalischer Ekstase verfallen, der nur durch den Tanz gestillt werden kann.

 

Ein Gast von der Insel

 

In ihrer Heimat sind die Moonlighters ein unvergleichliches Event, das immer mehr Zuschauer anlockt (Ein Stück Nostalgie – das DDR Museum, 06.2010). Sie kommen ursprünglich aus Nottingham und spielen dort für die University of Nottingham. Bei all ihren Auftritten, die sie regelmäßig in der Stadt gibt sorgt die Gruppe für eine wunderbare Stimmung unter allen Zuhörern. Ob zu städtischen Anlässen oder Veranstaltungen der Universität, die Big Band sorgt mit energiegeladenen Auftritten für Begeisterung und Freude (Ein Sturm aus Eis und Action – Holiday on Ice). Deswegen sind die Moonlighters in ihrer Heimat auch äußerst beliebt und werden für viele Termine angefragt, da es sich um hochbegabte Musiker handelt, die perfekt miteinander harmonieren.

Diese einmalige musikalische Einheit will nichts lieber, als auch die deutsche Hauptstadt in den taumelnden Bann des Jazz zu ziehen, auf den sie sich so gut versteht. Am 17.04.2013 besuchen die Briten aus Nottingham die Kunstfabrik Schlot in Berlin. Wenn Sie Lust haben zu tanzen und zu swingen, kommen Sie vorbei und erleben Sie den Zauber aus Rhythmus und Energie.

Zurück